Österreich 2021 | 88 Min.

Frühjahr 2020: In vielen Teilen der Welt wird der Ausnahmezustand ausgerufen. Für die 94-jährige ehemalige Dorfwirtin Fannie ist das Leben im 700 Seelendorf Jabing fast unverändert. Obwohl sie liebevoll von ihrer Familie gepflegt wird, kämpft sie mit dem Altern. Ihr Enkel bringt die Geschichten der Toten vom Mittelmeer an ihren Küchentisch. Dort erzählt Fannie von ihrer Auswanderung nach Kanada und denkt über den Tod nach. Inmitten einer globalen Pandemie offenbaren sich im kleinen Ort die Widersprüche der großen Welt.



Regie, Kamera & Set-Ton: Cristina Yurena Zerr
Schnitt: Alexandra Schneider,  Cristina Yurena Zerr
Sounddesign: Andreas Hamza
Sprachaufnahmen: Lukas Spielvogel
Tonmischung: Thomas Pötz
Audiopostproduktion: Jürgen Haiden
Tonstudio: Cosmix Studios
Farbbestimmung: Kurt Hennrich
Dramaturgische Beratung: Alexandra Schneider, Oliver Rauch
Produktion: Cristina Yurena Zerr